B6.2.4: Verneinung von must

Wir soeben gehört, kann man „darf nicht“ im Englischen nicht mit „may not“ übersetzen. Prompt stellt sich natürlich die Frage, wie „darf nicht“ dann zu formulieren ist – und die Antwort lautet: „must not“, also mit der Verneinung von must. Will man erklären, dass eine diesbezüglich bevollmächtigte Instanz eine Tätigkeit oder ein Verhalten verbietet, so drückt man dies mit „must not“ aus.

Examples = Beispiele

  • You must not be late tonight! = Du darfst heute Abend nicht zu spät kommen!
  • They must not start another war! = Sie dürfen nicht noch einen Krieg anfangen!
  • We must not judge them before knowing the truth! = Wir dürfen sie nicht verurteilen ohne die Wahrheit zu kennen!

Bei „must not“ gibt es zuweilen eine Kurzform, sie ist allerdings längst nicht so gebräuchlich wie bei „do not“ oder „cannot“

Examples = Beispiele

  • He mustn’t take the bike at night = Er darf das Fahrrad nachts nicht fahren
  • You mustn’t leave your office too early = Du darfst dein Büro nicht zu früh verlassen
  • They mustn’t spend all their money on sweet. = Sie dürfen nicht ihr ganzes Geld für Süssigkeiten ausgebe