B.6.2.3: Die Verneinung von may

Wir wissen bereits, dass das Modalverb „may“ zwei voneinander abweichende Bedeutungen haben kann:

Das Modalverb „may“:

  • Es gibt die Erlaubnis für eine Tätigkeit (wie beim Deutschen „dürften“)
  • Oder beschreibt eine Möglichkeit – das gibt es im Deutschen nur in der Konjunktivform: sie dürfte wohl kommen.

Sobald „may“ jedoch verneint wird, gibt es nur eine Bedeutung: die Unmöglichkeit einer Handlung. Und vorsicht: „may“ mag „dürfen“ bedeuten – es wäre aber grundfalsch, „may not“ mit „nicht dürfen“ zu übersetzen. Stattdessen wird dadurch eine Möglichkeit verneint. Hier ein paar erklärende Beispiele für die Verneinung von may:

Examples = Beispiele

  • The teacher may not be right! = der Lehrer könnte Unrecht haben!
  • This car may not be cool, but I love it! = das Auto mag zwar nicht cool sein, aber ich liebe es!
  • We may not be able to visit you this year = wir können Dich dieses Jahr möglicherweise nicht besuchen

Bei der Verneinung von „may“ gibt es keinerlei Kurzform